Dinkel-Proteinpanckes

Hallo Leute,
normalerweise steht Porridge ja wirklich jeden Tag zum Frühstück auf meinem Speiseplan. Er geht schnell und schmeckt mir einfach immer richtig gut. Trotzdem denke ich mir manchmal, vor allem wenn ich bei Instagram durch die #breakfast Bilder scrolle, dass (Protein)pancakes eigentlich auch mal wieder öfter auf meinen Teller sollten. Jetzt in den Semesterferien und am Wochenende bin ich ja morgens sowieso nicht arg im Stress und habe mich deshalb endlich mal wieder in die Küche gestellt und diese leckeren Proteinpancakes gezaubert.

Zutaten (für 1 Portion)
– 50 g Dinkelvollkornmehl
– 1 Scoop Whey eurer Wahl (ich habe Apfelkuchengeschmack genommen) 
– 1 EL Magerquark
– 50-100 ml 0,1% Milch
– 1 großes Ei
– 1 TL Backpulver
– FlavDrops oder Xucker zum Süßen (ich habe Vanille FlavDrops genutzt) 
– Kokosöl für die Pfanne
Zubereitung
Alle Zutaten in einer großen Schüssel mixen. Wenn der Teig noch zu zäh ist, könnt ihr langsam ein bisschen kaltes Wasser drunter rühren, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt. Öl in der Pfanne erhitzen und dann bei mittlerer Temperatur Pancakes formen. Die fertigen Pancakes könnt ihr mit Früchten, Honig, Schokosoße oder was immer euch schmeckt servieren. 
Ich habe die „Soße“ für meine Pancakes mit dem #berryboost von Natural Mojo gemacht. Dazu habe ich einfach 1 EL Magerquark und 1 TL von dem Berry Boost Pulver mit etwas kaltem Wasser angerührt und mit einem Spritzer Süßstoff gesüßt.
Falls ihr den Berry Boost auch einmal testen wollt (ich benutze ihn auch ganz oft morgens in meinem Porridge!) bekommt ihr mit dem Code „brinale10“ 10% Rabatt auf eure Bestellung bei www.naturalmojo.de.
Nährwerte (ohne Öl)
443 kcal | 43 g Eiweiß | 37 g KH | 13 g Fett
Guten Appetit 🙂

Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.