Jahresrückblick 2015

Hallo Leute,
 
etwas verspätet kommt unser Jahresrückblick 2015 online. Das Jahr ging unglaublich schnell vorbei, aber wenn wir nun einmal daran zurückdenken, was wir 2015 alles erlebt haben, ist das auch kein Wunder.
 
Januar-März // Berlin, Prag, Studiengangwechsel
Ich habe noch in Berlin gewohnt und hatte dort im Oktober 2014 einen Masterstudiengang an der FU begonnen. Allerdings hatte ich schon um Weihnachten 2014 gemerkt, dass das Studium überhaupt nicht dem entsprach, was ich mir vorgestellt hatte und war total unglücklich damit. Also habe ich im Januar beschlossen, dass ich den Master in Berlin abbrechen werde. Vorher hatte ich mich natürlich bereits nach Alternativen umgeschaut und wurde letztendlich an meiner alten Uni in Trier für einen anderen Masterstudiengang zugelassen, der zum Sommersemester 2015 beginnen sollte. Bis dahin pendelte ich dauerhaft zwischen Berlin und Trier hin und her, da ich in Berlin sowieso keine Uni mehr hatte und natürlich so viel Zeit wie möglich mit Patrick verbringen wollte.
 
Ende März hat Patrick mich in seinen Semesterferien dann in Berlin besucht und wir sind von dort aus für ein Wochenende nach Prag gefahren. Die goldene Stadt ist echt super schön (und günstig) und wir können jedem ans Herz legen, diese Stadt mal für ein Wochenende (oder länger) zu besuchen.
 
 
April-Juni // Umzug, Fibo, Wettkampfvorbereitung
Im April bin ich zurück nach Trier und bin mit Patrick zusammen in eine kleine Wohnung gezogen. Nach einem halben Jahr pendeln, war dies das Schönste was uns passieren konnte. Kaum in Trier angekommen, stand die Fibo 2015 auch schon auf dem Programm. Ein ganzes Jahr lang hatte ich darauf hingefiebert und während Patrick bereits in den Jahren davor die größte Fitnessmesse Europas besucht hatte, war es für mich das erste Mal. Es war auf jeden Fall ein krasser Motivationsschub und wir freuen uns jetzt schon wieder auf die Fibo 2016. Ein paar Eindrücke von unserem Fibo-Besuch bekommt ihr in diesem Video:
 
 
 
Wir waren gut im Training und Patrick hatte sich bald dazu entschlossen, dieses Jahr an seinem ersten Wettkampf teilzunehmen. Bald stand fest, dass sein Bühnendebut bei der Cologne Beach Style stattfinden würde.
 
Ansonsten ist in diesen Monaten nicht viel passiert. Ich habe meinen neuen Studiengang angefangen und wir haben den (manchmal viel zu heißen) Sommer genossen.
 
Juli-September // Cologne Beach Style, Blog, Urlaub
Da mein Instagram Account immer mehr wuchs, entschloss ich mich dazu diesen Blog und eine Facebook-Page zu errichten, hauptsächlich um meine Rezepte zu veröffentlichen. Patrick war mitten in seiner Wettkampfdiät und wir waren beide sowohl im Training als auch bei der Ernährung top motiviert. Im Juli war es dann endlich soweit und Patrick stand zum ersten Mal auf der Bühne. Ich kann es nur immer wieder betonen, als er da raus kam, war ich so unfassbar aufgeregt und hatte womöglich mehr Herzklopfen als er. Stolzer ging echt nicht :).
 
 
Im September hatten wir uns dazu entschlossen, es mit der Ernährung mal etwas gelassener angehen zu lassen und haben mal nicht unsre Makros getrackt. Das Training lief aber nach wie vor gut und Patrick war froh, nach seiner Wettkampfdiät, endlich wieder mehr Power zu haben. Im September schloss Patrick sein Bachelorstudium in Psychologie ab. Außerdem stand unser Sommerurlaub in der Türkei an, wo wir es uns eine Woche einfach nur richtig gut gehen ließen.
 
 
Oktober-Dezember // Motivationstief, Bulk und neue Motivation
Nach unserem Urlaub fing für mich das neue Wintersemester an und Patrick begann in zwei neuen Jobs zu arbeiten. Wir waren mit Arbeit und Uni und einigen anderen Dingen so beschäftigt, dass wir zum ersten Mal in diesem Jahr ein kleines Motivationstief hatten. Das ganze Jahr über waren wir mindestens 6x die Woche im Studio, doch im Oktober/November schlief unser Training ein bisschen ein, was nicht heißt, das wir gar nicht mehr trainieren waren. Allerdings hatten wir unsere Trainingstage auf 3-4 gekürzt und waren zugegebenermaßen auch nicht so bei der Sache wie sonst. Es war das erste Mal seit fast 1,5 Jahren, dass ich mal keine Lust hatte ins Studio zu gehen. Ich glaube, dieses kleine „Tief“ musste auch mal sein und hat uns ganz gut getan und uns neue Power für das anstehende Jahr gegeben. Bereits seit Ende November sind wir wieder voll „back in the game“. Wir beide haben über Winter im Überschuss gegessen um Masse aufzubauen und starten jetzt im Januar mit einer erneuten Definitionsphase. Patrick bereitet sich auf seine Wettkämpfe 2016 vor und ich werde mal schauen, was ich bis zur Fibo alles herausholen kann. Dafür habe ich auch ein kleines Projekt geplant (dazu aber später mehr).
 
Wie ihr seht, ist bei uns 2015 einiges passiert. Wir freuen uns jetzt schon auf das anstehende Jahr und sind gespannt, was es alles für uns bereithält.
 
Sabrina & Patrick
Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.