Leckere Low Carb Burger

Oopsie Burger mit Ofenkartoffeln

Gestern Abend hatte ich mal wieder Lust auf Burger. Allerdings hatte ich keine Burgerbrötchen im Haus und wollte außerdem eine leichtere Variante ausprobieren. Deshalb entschied ich mich für die low carb Version: Oopsie Burger! Das Rezept für diese (Burger)brötchen geistert schon seit Ewigkeiten durchs Netz. Selbst hatte ich sie allerdings noch nie gemacht, dabei braucht man dafür nur zwei Zutaten. Ihr seid skeptisch? War ich auch. Aber probiert es einfach mal aus, es lohnt sich!

Zutaten für 4 Burgerhälften

  • 2 Eier
  • 50 g Frischkäse (0,2%)
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung

  1. Trennt die Eier und gebt das Eiweiß in eine kleine Metallschüssel.
  2. Verrührt das Eigelb mit dem Frischkäse zu einer glatten Masse.
  3. Gebt etwas Salz zu dem Eiweiß und schlagt es zu Eischnee. Stellt bei eurem Mixer ruhig die höchste Stufe ein. Das Eiweiß muss wirklich sehr fest geschlagen werden.
  4. Hebt die Eigelb-Frischkäse-Masse unter den Eischnee.
  5. Nun könnt ihr auf ein Backpapier 4 runde Kleckse des Gemischs geben.
  6. Alles bei etwa 200 °C Ober- und Unterhitze für ca. 30-40 Minuten backen.

Nährwerte (für 1 Brötchen / 2 Hälften)

102 kcal | 11 g Eiweiß | 2 g KH | 6 g Fett

Die Brötchen gehen im Ofen sehr schön auf, fallen dann jedoch wieder in sich zusammen. Keine Angst, das ist ganz normal. Die Brötchenhälften könnt ihr nun nach euren Wünschen belegen. Bei mir kam Rinderpatties, Salat, Ketchup, Senf, Tomaten und Scheiblettenkäse auf den Burger. Da ich nicht ganz auf Carbs verzichten wollte, gab es dazu noch selbst gemachte Ofenkartoffeln. Ein Rezept dazu findet ihr hier.

Habt ihr selbst schhon einmal Oopsie-Burgerbrötchen gebacken? Wie findet ihr sie?

Oopsie Burger aufgeklappt

Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.